j4 logo2 900

Vereinsmeister

Siegerehrung 2014

Mannschaftsmeisterschaft - DM-Feier - Siegerehrung und Schweinsbraten essen!
Wir hatten ziemlich viel vor an diesem Freitag Abend im Dezember 2014.

30 Teilnehmer (5 mehr als 2013) fanden sich zur alljährlichen Siegerehrung ein.
Das ergab für die Mannschaftsmeisterschaft eine 6er-Gruppe mit je 5 Mann/Frau/Bub. "Grod recht..."

Mit (Los-) Glück und Können erkämpften diese Fünf den begehrten Titel des Nöhamer Mannschaftsmeisters!
"schee, daaß mim Andreas a von de Junga Oana dabei war!"

1412-mannschaftsmeister-01

 

Mannschaftsmeister:

"Wennst' heid gwinga mechst - muasst bei mir sei!", orakelte unser "Hellseher" aus Altersham, Luggi Stütz bereits vor der Auslosung der Mannschaften. Er sollte Recht behalten.

Die vier anwesenden Jungschützen, Thomas Dorner, Andreas Glatzmeier, sowie Chris und Markus Pötzinger wurden auf die Moarschaften 1 bis 4 gesetzt und der Rest durfte an die Lostrommel.

Die einzelnen Aufstellungen könnt ihr der Siegerliste entnehmen.

 pdf-icon3 Wie jedoch am Ergebnis unschwer erkennbar ist, war das Ganze aber dann doch nicht so einfach. 
2 Mannschaften hatten am Ende 07:03 Punkte auf dem Konto und so entschied die Stocknote
über "Wurstpreis oder ferner liefen!" ;-)

Mit Claudia hatte sich wieder nur eine Dame in's Turnierleben "getraut". Schade eigentlich! Nach den dienstäglichen  Stockschießaktivitäten des Frauenbundes alle 14 Tage hatte ich mir da "mehr" erwartet.

Wir, als Mannschaft 2 gestartet, sahen mit nur 1 Minuspunkt schon wie der sichere Sieger aus, als wir im letzten Spiel auf die "Nummer Drei" trafen.
"Iatz hob ih gega an Konrad und an Thomas gwunga und gega mein Vadda ah", klärte mich Claudia zu Beginn unseres Wettkampfes auf, "fehlt nur no da Johannes!".
"Des kannst du dir obschminken!", war mein spontaner Gedanke, den ich aber "Gentlemen like" für mich behielt. Widererwartend waren Claudia und ihre Mitstreiter: Thomas Dorner, Bernhard Birchinger, Franz Gisnapp und Herbert Albrecht  ein ebenbürtiger Gegner. Zu allem Unglück produzierten wir in der Letzten Kehre "an Dahungara", was dann zu der knappen Niederlage mit 14:15 Punkten führte.
Glück im Unglück, wir hatten das Bessere Ende, sprich Stocknote, für uns und durften uns als Sieger des Tages feiern lassen.

Stockschützentechnisch hatte in der Familie Kronschnabl an diesem Abend auf alle Fälle die Mama das Sagen! ;-))))

Nach dem Schweinsbraten, den unser 2. Vorstand Stummer Luggi, mit der tatkräftigen Unterstützung vom Edi, wieder mal hervorragend zubereitet hatte, ging's weiter im Programm.

Deutscher Meister

1412-siegerehrung-PC120042-001

Aus terminlichen Gründen hatten wir es bisher nicht geschafft Florian, unseren Deutschen Meister gebührend zu ehren.
Das wurde heute nachgeholt.

Florian erhielt eine Urkunde und einen Gutschein von uns.
Er hatte im September in Kühbach bei den Deutschen Meisterschaften auf Sommerbahnen mit der grandiosen Leistung von 604 Punkten souverän den U19-Wettbewerb für sich entschieden.

 

 

 

 

Vereinsmeister:

1412-siegerehrung-PC130093-035Nein, nicht Mutter mit Sohn ;-) sondern unsere heurigen Vereinsmeister im Ziel&Stockschießen präsentieren sich hier strahlend dem Fotografen.

Respekt an Claudia Kronschnabl, die sich heuer das Erste mal dieser schwierigen Aufgabe stellte und als (leider) einzige Dame den Siegerpokal abstaubte!

Hane Eichner hatte dafür gesorgt, dass es eine Art Wachablösung bei den Herren gab. Er holte sich mit spitzenmäßigen 157 Punkten den Vereinsmeistertitel ab.

 

 

Preise:

1412-siegerehrung-PC120054-011Wie alle Jahre waren es 20 bis 25 Teilnehmer und wie alle Jahre war ungefähr das gleiche Geld in der Kasse, konnte unser Sportwart Sigi Schmied berichten.
So erhielt jeder seinen (mehr oder weniger wertvollen) Preis.

Bemerkenswert war sicher der letzte Platz meiner Wenigkeit in dieser (von mir ungeliebten) Disziplin. Da lagen Namen wie: Otto Nossner und Franz Schubert, alles Mitglieder die den Stocksport im hohen Alter lediglich als Spaß an der Freud "erlernt" hatten,  noch deutlich vor mir.
"Na ja - man muaß ned olles kinna!" ;-) 

 

 

 

Im Lattelwettbewerb war's heuer wie verhext. Und so gab es mit Horst nur einen Teilnehmer der die mögliche Höchstpunktzahl von 35 erreichte.
"Des hod's ah no ned gem!"

Fazit: ein gelungener Jahresabschluss den wir noch längere Zeit nachklingen ließen.

"ih mog koa Foto ned..."

1412-siegerehrung-PC120046-004

 

"wos werdn se de drei grod denga?"
1412-siegerehrung-PC130091-034

 

Events

im Moment keine

nächste Termine

  • Fr 19. Apr.
    Zimmern Beginn 18.00
  • Fr 26. Apr.
    Wittibreut Beginn 18.00 Uhr
  • Fr 3. Mai
    KM ü 50 Julbach Beginn 18.00 Uhr

SSV Kalender

blue calendar icon 128

Besucher

478067
Heute: 15
Gestern: 15
Diese Woche: 30
Letzte Woche: 149
Dieser Monat: 292
Letzter Monat: 465