Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

"Da Alois hod'S packt!"
Die Feuerwehr wird Nöhamer Ortsmeister.

In einem dramatischen letzten Spiel gegen den Gartenbauverein im Finale der Ortsmeisterschaft schien für die Feuerwehrler schon alles verloren, doch dann wendete sich das Blatt....

1502-ortsvereine-P2210061-015
Rot ist Programm: Franz Matzeder, Alois Januschka, Ludwig Stummer, Max Wasmeier, Matthäus Obermeier

bildershow
Fotoshow (Flash erforderlich)

Was einem "gstandnen Nöhamer" an den einleitenden Sätzen oben sofort ins Auge springt: wo sind da die Namen wie Stockschützen I oder II, wo sind die Stopsler ("zu dene kemma no separat!" ;-)

Finale: Das Finale setzte sich aus SSV I und II, den Sternschützen, der Feuerwehr, der Landjugend und dem Gartenbauverein zusammen.
Schnell war klar, es wird keinen Durchmaschierer geben! Denn alle sogenannten Favoriten hatten spätestens nach dem 3. Durchgang eine Niederlage auf dem Konto.
Zu diesem Zeitpunkt durften sich neben der Feuerwehr noch der Gartenbauverein und wir Stockschützen I und II berechtigte Hoffungen auf den Gewinn des "Blechscherms" machen.

P2210048

Wir hatten im ersten Spiel unserer Zweiten die ersten Minuspunkte "überlassen", denen musste sich der Gartenbauverein und die Feuerwehr geschlagen geben. Die wiederum fügten uns die erste Niederlage bei!
Die Landjugend und die Schützen spielten zu diesem Zeitpunkt keine Rolle mehr.

Für uns vom SSV I war dann aber leider schon Schluss! Als wir in Durchgang 4 einen 12:00 Vorsprung gegen die Gartler nicht verteidigen konnten hatte die anschließende Niederlage gegen die Jungs von der Landjugend allenfalls Psychologisch schmerzhaften Charakter!

"Nur mia Zwoa hand Titelverteidiger, de andern zwoa ned!", betonte Bernhard Birchinger vom SSV II mehrmals scherzhaft und meinte damit Xaver Noneder und sich. Für die Verhinderten: Luggi Stütz und Franz Grabmeier waren "da DickSi und da Gisnapp" eingesprungen.
Nach der Auftaktniederlage gegen uns schien es ganz gut zu laufen, für die Vier. Bis sie im 4 Spiel gegen den Gartenbauverein in der letzten Kehre einen 5-Punktevorsprung nicht nach Hause bringen konnten.
Ab da war ebenfalls die Luft raus und nix war's mit der Titelverteidigung!

P2210040

Somit kam es im letzten Spiel zu einem richtigen Finale: Feuerwehr gegen Gartenbauverien!
Fünf gegen Fünf hieß hier die Paarung aus Sicht der Chancengleichheit und es wurde dramatisch!

Die Feuerwehrler war sichtlich nervös und so hatte sich der Gartenbauverein bis zur 5. Kehre einen soliden Vorsprung von 17:05 Punkten erkämpft.
Dann "hod's oba irgendwia ausghaklt", denn die Gartler ließen den Feuerwehrlern eine 11 schreiben und plötzlich hieß es nur noch 17:16, bei Anschuss Feuerwehr.

Als Diese "scho amoi zwoa Mann zum Anschiassn" benötigte, schien sich das Blatt in Richtung Gartenbauverein bewegt zu haben.
Nun waren aber die Gartler sichtlich nervös und angeführt von einem (an diesem Tag) überragenden Alois drehte er und seine Mannen die Partie noch zu einem 19:17!
Somit waren sie Sieger der Ortsmeisterschaft 2015.

Gruppe I: Eine richtige Überraschung gab es in dieser Gruppe nicht. Die Feuerwehrler setzten sich wie im letzten Jahr souverän durch und neben uns SSV I als Zweiten musste die Stocknote über den 3. Startplatz im Finale entscheiden. Hier hatten die Schützen (0,7) die Nase knapp vor den Veteranern (0,6).

Die Schnupfer konnten ihren Vorchusslorbeeren nicht gerecht werden und wurden (nur) Fünfter.
Die beiden gestarteten Damenriegen vom SSV und dem Frauenbund hatten je einen Sieg auf dem Konto. Letztendlich hatten unsere SSV Damen I mit Randal, Lisa, Gitti, Gabi, Mial und Lydia ihre hübschen Näschen gänzlich knapp vor dem Frauenbund. Die Winzigkeit von 34 Hunderstel entschied hier über die Platzverhältnisse.   

Gruppe 2: "Mia ham a leichte Gruppen dawischt!", war sich "da Mane" von den Stopslern sicher, dass die 3 Endrundenplätze bereits im Vorfeld so gut wie vergeben waren!
Aber, die Stopsler erwischten einen rabenschwarzen Tag und wurden "desaströs" Vorletzter, noch hinter den SSV Damen II :-)) Sie namen es mit Humor und gingen zum Karteln über!

Ohne große Mühe sicherten sich die Gartler und unser SSV II die ersten Plätze.

P2210039

Sehr stark präsentierten sich unsere SSV Damen II mit: Elke, Erni, Christl, Ulrike, Gerlinde und Deborah.
Sie hatten genauso 05:05 Punkte auf dem Spiegel wie die Landjugend. Nur die vermalideite Stocknotenregel verhinderte ihren Aufstieg in's Finale! RESPEKT Mädls!

Stark waren auch unsere Schüler. Andy, Thomas, Christian, Stefan und Jonas konnten ein Spiel gewinnen, was in der "Erwachsenenwelt" für die Jungs auch nicht alltäglich ist. Bravo Jungs, "eia Zeit kimmt no!" ;-)

Siegerehrung: Unser Alois strahlte mit seinen roten Haaren um die Wette und wetzte während der Siegerehrung vor lauter Freude fast die halbe Bank durch! ;-)
Endlich hatte es wieder mal geklappt, schließlich war der letzte Feuerwehrsieg bereits vier Jahre her (2011).
Als Spender des Pokals bekam er diesen auch persönlich von mir übergeben.
Und ganz gegen seine sonstigen Gepflogenheiten "hod er tatsächlich a boa Hoibe und a Schnapserl drunga - unsa Alois!"

pdf-icon3
Finale.pdf

pdf-icon3
Gruppe 2.pdf

pdf-icon3
Gruppe 1.pdf

pdf-icon3
Einladung.pdf

   

Events  

GESCHLOSSEN

   

SSV Kalender  

blue calendar icon 128

   

nächste Termine  

  
   

Besucher  

Heute79
Gestern84
Woche565
Monat2347
Gesamt387241
US
US
   
© ssv-noeham.net